Menu Image MapEbenrain Newsletter, Nr. 1 / 2020Ebenrain Newsletter, Nr. 8 / 2019Ebenrain Newsletter, Nr. 7 / 2019Ebenrain Newsletter, Nr. 6 / 2019Ebenrain Newsletter, Nr. 5 / 2019Ebenrain Newsletter, Nr. 4 / 2019Ebenrain Newsletter, Nr. 3 / 2019Ebenrain Newsletter, Nr. 2 / 2019Ebenrain Newsletter, Nr. 1 / 2019Ebenrain Newsletter, Nr. 8 / 2018Ebenrain Newsletter, Nr. 7 / 2018Ebenrain Newsletter, Nr. 6 / 2018Ebenrain Newsletter, Nr. 5 / 2018Ebenrain Newsletter, Nr. 4 / 2018Ebenrain Newsletter, Jahresbericht 2017Ebenrain Newsletter, Nr. 3 / 2018Ebenrain Newsletter, Nr. 2 / 2018Ebenrain Newsletter, Nr. 1 / 2018Ebenrain Newsletter, Nr. 8 / 2017Ebenrain Newsletter, Nr. 7 / 2017Ebenrain Newsletter, Nr. 6 / 2017Ebenrain Newsletter, Nr. 5 / 2017Ebenrain Newsletter, Nr. 4 / 2017Ebenrain Newsletter, Nr. 3 / 2017Ebenrain Newsletter, Nr. 2 / 2017Ebenrain Newsletter, Nr. 1 / 2017Ebenrain Newsletter, Nr. 9 / 2016Ebenrain Newsletter, Nr. 8 / 2016Ebenrain Newsletter, Nr. 7 / 2016Ebenrain Newsletter, Nr. 6 / 2016Ebenrain Newsletter, Nr. 5 / 2016Ebenrain Newsletter, Nr. 4 / 2016Ebenrain Newsletter, Nr. 3 / 2016Ebenrain Newsletter, Nr. 2 / 2016Ebenrain Newsletter, Nr. 1 / 2016Ebenrain Newsletter, Nr. 10/ 2015Ebenrain Newsletter, Nr. 9 / 2015Ebenrain Newsletter, Nr. 8 / 2015Ebenrain Newsletter, Nr. 7 / 2015Ebenrain Newsletter, Nr. 6 / 2015Ebenrain Newsletter, Nr. 5 / 2015Ebenrain Newsletter, Nr. 4 / 2015Ebenrain Newsletter, Nr. 3 / 2015Ebenrain Newsletter, Nr. 2 / 2015Ebenrain Newsletter, Nr. 1 / 2015Ebenrain Newsletter, Nr. 2 / 2014Ebenrain Newsletter, Nr. 1 / 2014
Ebenrain Newsletter

Das Ebenrain-Zentrum für Landwirtschaft, Natur und Ernährung informiert:

Nr. 8 / 2019 vom 17. Dezember 2019

   

> Falls Sie diese E-Mail nicht korrekt lesen können, klicken Sie bitte hier.

Newsletter weiterempfehlen
Newsletter abmelden

Sehr geehrte Damen und Herren

LEITARTIKEL

Zukunft säen

 
LK. Der Ebenrain hat vielfältige Aufgaben in der Bildung und Beratung, im Vollzug sowie in der Entwicklung und Förderung der Landwirtschaft, der Natur und gesunder Ernährung aus Produkten der regionalen Landwirtschaft. Vieles ist Pflicht, einiges ist Kür. 2019 hat uns das Jubiläum 100 Jahre landwirtschaftliche Bildung Baselland als erfreuliche Küraufgabe besonders beschäftigt. Am Ebenraintag durften wir der breiten Bevölkerung zeigen, welches Wissen in der Landwirtschaft früher, heute und in Zukunft gefragt sein wird. Die erste Ebenrain-Nacht im Oktober war eine wunderschöne Feier mit Ehemaligen, Partnern und Weggefährten. Darüber hinaus haben wir die Entwicklung der Landwirtschaft und der Bildung im Buch «Zukunft säen» dokumentiert (siehe Newsletter vom 23. August 2019). Wir möchten die direktzahlungsberechtigten Betriebe, welche noch nicht dazu gekommen sind, noch mal einladen, ihr Exemplar kostenfrei zu beziehen. Das Buch kann an der GV der Ehemaligen, im Ebenrain-Sekretariat bezogen oder im Buchhandel gekauft werden.

Das Ebenrain-Team wünscht allen Leserinnen und Lesern dieses Newsletters frohe und erholsame Festtage und e guete Rutsch ins neue Jahr!


BILDUNG UND BERATUNG

Klimatagung am Ebenrain: «Klimawandel – was können wir tun?»

PU. Der Klimawandel ist für die Schweizer Landwirtschaft eine der grössten zukünftigen Herausforderungen. Dabei ist die Landwirtschaft gleich in dreifacher Hinsicht betroffen: als Verursacher, als Betroffene und als Teil der Lösung. An der Tagung am Ebenrain-Zentrum wollen wir eine breite Auslegeordnung zu den Lösungsansätzen und Perspektiven im Zusammenhang mit dem Klimawandel vornenehmen. Dazu werden klimawirksame Aspekte in den Bereichen Tierhaltung, Mechanisierungen und Pflanzenbau thematisiert und durch die Vorführung «klimafreundlicher» Maschinen ergänzt.

Weitere Informationen zur Tagung finden Sie hier.
 


LÄNDLICHE ENTWICKLUNG UND RESSOURCEN

Neuer Normalarbeitsvertrag (NAV) für landwirtschaftliche Arbeitsverhältnisse

 
Bu. Am 1. Januar 2020 tritt der neue NAV Landwirtschaft BL in Kraft, welchen der Regierungsrat am 29. Oktober 2019 beschlossen hat. Die wesentlichste Änderung betrifft die Verkürzung der wöchentlichen Arbeitszeit auf 49.5 Stunden für alle Betriebe. Die Unterscheidung zwischen Betrieben mit oder ohne Vieh fällt weg. Die tägliche Arbeitszeit beträgt 9 Stunden, die wöchentliche Höchstarbeitszeit 55 Stunden. Der neue NAV ermöglicht eine Flexibilisierung der Arbeitszeit bei saisonalen Arbeitsspitzen. Zu erwähnen sind die neuen Regelungen für Überstunden und Überzeit sowie die Pausen- und Ruhezeitregelung.

Der neue NAV Landwirtschaft kann in der Gesetzessammlung des Kantons abgerufen werden.


BILDUNG UND BERATUNG

Fit für die Zukunft

PU. DRK. Sind Sie noch auf Erfolgskurs? Es ist wichtig, sich hie und da diese Frage zu stellen. In unserem dreitägigen Kurs «Fit für die Zukunft» leiten wir Sie an, Ihre Situation zu analysieren und neue Möglichkeiten aufzuspüren.

Mehr zum Kursangebot finden Sie hier.


BILDUNG UND BERATUNG

Nordwestschweizer Milchtag 2020

 
FD. Am Vormittag legen drei Referate den Fokus auf den Gesundheitsstand der Milchviehbetriebe in der Nordwestschweiz, den Einsatz von Gesundheitszuchtwerten und das Gesundheitsmanagement eines deutschen Familienbetriebes. Nachmittags werden Praktiker über ihr Gesundheitsmanagement berichten. Dabei werden das Automatische Melksystem, Smartcow und Smartbow thematisiert. Ebenfalls geben ein Vollweidebetrieb und ein Betrieb, der ohne spezielle Hilfsmittel arbeitet, Einblick in ihr Management.

Anmeldung via www.eventfrog.ch/Milchtag bis am 20.1.2019.


BILDUNG UND BERATUNG

Rückblick Klauenpflege mit Karl Bürgi – weniger ist mehr!

 
FD. Nach dem äusserst gut besuchten Fachabend vom August, konnte Ende November der zweitägige Klauenpflegekurs durchgeführt werden. Im Verlaufe der beiden Kurstage wurde den Teilnehmern schnell klar; wir schneiden zu viel und am falschen Ort! Die Erfahrungen von Karl Bürgi aus dem In- und Ausland unterstreichen diese Erkenntnis doppelt. Nach dem Theorieteil wurde das Gehörte eindrücklich an Totklauen beobachtet und umgesetzt, bevor die Teilnehmer am zweiten Kurstag die Kühe eines Praxisbetriebes zur Klauenpflege baten. Wir sind bestrebt auch im 2020 wiederum einen zweitägigen Kurs Ende Jahr durchzuführen und werden zu gegebener Zeit informieren.


BILDUNG UND BERATUNG

Neue Anbieterbetriebe gesucht

EF. «Bim Buur in d`Schuel» ist ein Angebot für Lehrer/innen, die mit ihren Klassen den Unterricht während einem oder mehrerer Tage auf einem Bauernhof gestalten möchten. Sind Sie interessiert den Schüler/innen den Alltag auf dem Bauernhof zu zeigen und näher zu bringen? Dann besuchen Sie den Neueinsteigerkurs am 20.02.2020 am Ebenrain. Die Details zum Kurs finden Sie hier.


WEITERBILDUNGSKURSE

Aktuelle Kurse aus dem Weiterbildungsprogramm

Bu/DB. Nachstehend finden Sie Weiterbildungskurse, welche in den nächsten Wochen stattfinden. Wir laden Sie ein, das Angebot zu prüfen und hoffen, Sie finden passende Kurse. Melden Sie sich noch heute an!

Rebbaukurs 2020
ab 1.2.2020, 12 x 1/2 Tag; 1. Kurstag: Samstag, 1. Februar 2020; 
9.00 - 16.00 Uhr;
Kennenlernen und Üben der wichtigsten Arbeiten zur Traubenproduktion und Pflege des Rebstockes im Jahresablauf, um sie selbständig ausführen zu können.

Weitere Informationen und Anmeldung

 
Moderner Steinobstbau 2020/2021 (Modul BF18)
gemeinsamer Kurs der kant. Obstfachstellen AG und BL

ab 11.2.2020, 16 Tage; 9.00 - 16.15 Uhr;
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen, Kirschen- und Zwetschgenanlagen zu planen, zu erstellen und fachgerecht zu managen. Der Kurs vermittelt das Fachwissen für eine profesionelle und zukunftsorientierte Steinobstproduktion (IP und Bio).

Weitere Informationen und Anmeldung

 
Nordwestschweizer Milchtag 2020
24.1.2020, 09.00-15.30 Uhr;
Gerne laden wir Sie zum Nordwestschweizer Milchtag 2020 ein, der neu von den Bildungzentren Liebegg, Wallierhof und Ebenrain sowie der MPM und MIBA organisiert wird.

Weitere Informationen und Anmeldung

 
Parasitenmanagement beim Pferd - Wo der Wurm drin steckt
18.1.2020, 13.30 - 16.00  Uhr;
.. und wie man ihn wieder los wird!
Ein Referat über das selektive Entwurmen, die wichtigsten Parasiten und das Management im Stall und auf der Weide.
ACHTUNG neu: Samstag, 18. Januar 2020

Weitere Informationen und Anmeldung

 
Theoriekurs Schmerzhafte Eingriffe bei Kalb und Lamm / Tierarzneimitteleinsatz
13.2.2020, 11.00 - 16.00 Uhr;
An diesem Kursmorgen erhalten Sie die notwendigen theoretischen Kenntnisse zur fachgerechten Durchführung von schmerzhaften Eingriffen bei Jungtieren und zum Tierarzneimitteleinsatz.

Weitere Informationen und Anmeldung

 
Generationenwechsel mit Weitblick

16.1.2020, 9.00 - 16.00 Uhr;
Beim Generationenwechsel treffen unterschiedliche Fähigkeiten, Ziele und Erwartungen aufeinander. Wie können wir die Chancen nützen, eine erfolgreiche Betriebsentwicklung ermöglichen und die Zusammenarbeit positiv gestalten?

Weitere Informationen und Anmeldung

  
Flächenerfassung im GIS
5.2.2020, 9:00 - 12:00 Uhr;
Für die Direktzahlung sind die Flächen im GIS zu erfassen. Mit etwas Übung und dem nötigen Wissen erledigen Sie dies in kurzer Zeit.

Weitere Informationen und Anmeldung

 
Bim Buur in d' Schuel, Neueinsteigerkurs
20.2.2020, 9.00 - 11.30  Uhr;
Der Informationsanlass bringt allen interessierten Bäuerinnen und Bauern das Angebot "Bim Buur in d'Schuel" näher und soll zum Mitmachen anregen. Für Neueinsteiger 2020 ist dieser Kurs obligatorisch.

Weitere Informationen und Anmeldung

  
Eintopf trifft Winterdessert
19.1.2020, 10.45 - 14.45 Uhr;
Mit saisonalen und regionalen Zutaten zaubern wir vielseitige Wintergerichte mit und ohne Fleisch aus einem Topf. Abgerundet wird der Kurs mit einfachen Winterdesserts.

Weitere Informationen und Anmeldung

 
Bariatrie:  Winterlich wärmend
22.1.2020, 17.30 - 21.30 Uhr;

Weitere Informationen und Anmeldung

  
Weben im Wochenrhythmus - Kurs B
ab 31.1.2020, 8 x 1/2 Tag; 13.30 - 17.30 Uhr;
Individuelles Weben an eigenem Webstuhl

Weitere Informationen und Anmeldung

 
Weben am Tischwebrahmen  Kurs C
25.1.2020, 9.00 - 16.00 Uhr;
Wir weben und experimentieren mit Material und Farben an Tischwebrahmen.

Weitere Informationen und Anmeldung

  
Saisonplanung
21.1.2020, 8.45 - 11.45 Uhr;
Welche Gartenform passt zu mir? Wir planen Fruchtfolge, Fruchtwechsel und Mischkulturen im Gemüsegarten.

Weitere Informationen und Anmeldung

 
Boden – mehr als nur Dreck
11.2.2020, 8.45 - 11.45 Uhr;
Ein gesunder Boden ist die Grundlage für gesundes Gemüse. Darum müssen wir dem Boden und der Pflanzenernährung eine besondere Beachtung schenken, wenn wir erfolgreich gärtnern wollen.

Weitere Informationen und Anmeldung

 
Gartenpraxiskurs für den ökologischen Haus- und Selbstversorgungsgarten
 
ab 21.1.2020, 8.45 - 11.45 Uhr; 12 Module zur Auswahl
Wir vermitteln praxisorientiertes Wissen rund um den Haus- und Selbstversorgungsgarten - von der Planung bis zur ökologischen Bewirtschaftung.

Buchung von 12 Kursmodulen
Buchung von 8 Kursmodulen
Buchung von 4 Kursmodulen
Buchung von 1 Kursmodul
 

Unser vollständiges Weiterbildungsangebot finden Sie unter www.ebenrain.ch/kurse.

Weitere Informationen über die landwirtschaftliche Bildung, die Beratung und die übrigen Dienstleistungen des Ebenrain-Zentrums für Landwirtschaft, Natur und Ernährung finden Sie auf unserer Homepage www.ebenrain.ch.


Newsletter Ebenrain-Zentrum für Landwirtschaft, Natur und Ernährung

Der Newsletter erscheint ca. 8 mal jährlich.
Sie sind mit folgender E-Mail-Adresse als NewsletterabonnentIn registriert: ###USER_email###


www.ebenrain.ch

Schülervorträge 2019/2020

Am 23. Januar 2020 beginnen die öffentlichen Schülervorträge der Lernenden der Landwirtschaftlichen Berufsfachschule Ebenrain. Das Programm finden Sie hier.

Kurse am Ebenrain

Unser vollständiges Weiterbildungsangebot finden Sie unter www.ebenrain.ch/kurse

Die aktuellen Kurse sind in diesem Newsletter aufgeführt.


Publikationen


Monatsmenü November 2019
Monatsmenü Dezember 2019

Veranstaltungen


21. Januar und 18. Februar 2020 Schlachtviehmarkt Hölstein

Am 5. Mai 2020 findet der nächste Schlacht-Schafmarkt in Hölstein statt.

Links

ErnährungPlus auf Facebook 
Ebenraingarten auf Facebook


 

 

Herausgeber

Ebenrain-Zentrum für Landwirtschaft,
Natur und Ernährung
Ebenrainweg 27
4450 Sissach

Tel. 061 552 21 21
Fax 061 552 21 55

ebenrain@bl.ch
www.ebenrain.ch