Menu Image MapEbenrain Newsletter, Nr. 1 / 2020Ebenrain Newsletter, Nr. 8 / 2019Ebenrain Newsletter, Nr. 7 / 2019Ebenrain Newsletter, Nr. 6 / 2019Ebenrain Newsletter, Nr. 5 / 2019Ebenrain Newsletter, Nr. 4 / 2019Ebenrain Newsletter, Nr. 3 / 2019Ebenrain Newsletter, Nr. 2 / 2019Ebenrain Newsletter, Nr. 1 / 2019Ebenrain Newsletter, Nr. 8 / 2018Ebenrain Newsletter, Nr. 7 / 2018Ebenrain Newsletter, Nr. 6 / 2018Ebenrain Newsletter, Nr. 5 / 2018Ebenrain Newsletter, Nr. 4 / 2018Ebenrain Newsletter, Jahresbericht 2017Ebenrain Newsletter, Nr. 3 / 2018Ebenrain Newsletter, Nr. 2 / 2018Ebenrain Newsletter, Nr. 1 / 2018Ebenrain Newsletter, Nr. 8 / 2017Ebenrain Newsletter, Nr. 7 / 2017Ebenrain Newsletter, Nr. 6 / 2017Ebenrain Newsletter, Nr. 5 / 2017Ebenrain Newsletter, Nr. 4 / 2017Ebenrain Newsletter, Nr. 3 / 2017Ebenrain Newsletter, Nr. 2 / 2017Ebenrain Newsletter, Nr. 1 / 2017Ebenrain Newsletter, Nr. 9 / 2016Ebenrain Newsletter, Nr. 8 / 2016Ebenrain Newsletter, Nr. 7 / 2016Ebenrain Newsletter, Nr. 6 / 2016Ebenrain Newsletter, Nr. 5 / 2016Ebenrain Newsletter, Nr. 4 / 2016Ebenrain Newsletter, Nr. 3 / 2016Ebenrain Newsletter, Nr. 2 / 2016Ebenrain Newsletter, Nr. 1 / 2016Ebenrain Newsletter, Nr. 10/ 2015Ebenrain Newsletter, Nr. 9 / 2015Ebenrain Newsletter, Nr. 8 / 2015Ebenrain Newsletter, Nr. 7 / 2015Ebenrain Newsletter, Nr. 6 / 2015Ebenrain Newsletter, Nr. 5 / 2015Ebenrain Newsletter, Nr. 4 / 2015Ebenrain Newsletter, Nr. 3 / 2015Ebenrain Newsletter, Nr. 2 / 2015Ebenrain Newsletter, Nr. 1 / 2015Ebenrain Newsletter, Nr. 2 / 2014Ebenrain Newsletter, Nr. 1 / 2014
Ebenrain Newsletter

Das Landwirtschaftliche Zentrum Ebenrain informiert:

Nr. 5 / 2017 vom 18. August 2017

   

> Falls Sie diese E-Mail nicht korrekt lesen können, klicken Sie bitte hier.

Newsletter weiterempfehlen
Newsletter abmelden

Sehr geehrte Damen und Herren

LZE

Schwein gehabt? Ebenraintag 3. September 2017

Tierfreundliche Haltung, artgerechte Fütterung, schonende Tötung und vollständige Verwendung von der Nase bis zum Schwanz. Das ermöglicht ethisch vertretbaren Fleischkonsum. Befassen Sie sich mit diesem anspruchsvollen und dennoch alltäglichen Thema am Ebenraintag vom Sonntag, 3. September 2017.

 Attraktionen:

  • Sie erfahren, wie Menschen Tiere wertschätzen und welche Wertschöpfung das Tier dem Mensch bietet.
  • Sie sehen die vielfältigen Produkte, welche aus einem Tier entstehen.
  • Wir zeigen, wie ein Schwein zerlegt und sein Fleisch zubereitet wird.
  • Sie können Köstlichkeiten aus der Metzgete degustieren und kaufen.
  • Es erwarten Sie viele weitere Attraktionen wie Bauernhoftiere, Ponyreiten, Kutsche fahren, Strohburg, Streichelzoo, Ebenrain-Garten oder den Rundgang durchs Schloss Ebenrain.

Lassen Sie sich kulinarisch verwöhnen - Bauernfamilien und landwirtschaftliche Organisationen aus der Region kochen für Sie Spezialitäten aus eigener Produktion.

Kaufen Sie regionale Spezialitäten ein - auf dem Bauernmarkt bieten Ihnen Bäuerinnen und Bauern aus der Region ihre Spezialitäten an.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


ERNÄHRUNG, HAUSWIRTSCHAFT UND GASTRONOMIE

Ebenrain Cafeteria zertifiziert

BS/PI. Am Mittwoch, 28. Juni 2017, durfte die Gastronomie des Landwirtschaftlichen Zentrums Ebenrain LZE das Fourchette verte-Zertifikat entgegennehmen. Was Kursteilnehmende und -leitende, Lernende und Mitarbeitende des LZE schon lange wissen: In der Ebenrain-Cafeteria isst man/frau nicht „einfach gut“, sondern auch ausgewogen, nachhaltig und schmackhaft. Das bestätigt das nationale Label Fourchette verte.


LÄNDLICHE ENTWICKLUNG UND RESSOURCEN

Frostschäden: fondssuisse unterstützt Härtefälle

Bu. Der fondssuisse ist eine Stiftung, welche finanzielle Beiträge an Schäden zahlt, die durch nicht voraussehbare Naturereignisse entstehen und nicht versicherbar sind. Die Stiftung hat sich entschieden, an Härtefälle aufgrund der Frostschäden vom April 2017 eine Zahlung zu leisten. Die Höhe der Beiträge ist abhängig von der Anzahl der eingehenden Gesuche und kann deshalb erst nach der Bearbeitung aller Gesuche festgelegt werden.

Unterstützt werden nur wirkliche Härtefälle. Die Kriterien dazu können aus unserer Webseite oder dem Anmeldeformular mit Merkblatt entnommen werden.

Der Anmeldeschluss an das LZE ist der 15. September 2017.


BILDUNG UND BERATUNG

Neues Kursprogramm Winter 2017/18

 
Bu/DB. Das Kursprogramm Winter 2017/2018 bietet wiederum spannende Kurse in den Bereichen Spezialkulturen, Pflanzenkunde, Ökologie, Tierhaltung, Landtechnik und Bauen, Betriebsführung sowie Ernährung und Kochen, Textilarbeit/Werken und Gestalten, Garten und Informatik.

Zudem bieten wir spezielle Angebote im Bereich Ernährung an, insbesondere themenspezifische Kochkurse und Weiterbildungen für Institutionen. Die landwirtschaftliche Weiterbildung wird mit neuen Arbeitskreisen erweitert. Unter dem Motto gemeinsam zum Erfolg werden nun vier der beliebten Arbeitskreise angeboten.

Unser vollständiges Weiterbildungsangebot finden Sie unter www.lze.bl.ch/kurse. Sie finden sicher einen passenden Kurs!


BILDUNG UND BERATUNG

Ebenrain, Liebegg und Wallierhof bauen gemeinsame Angebote aus

 
DB. Die Ressourcen in der Landwirtschaftlichen Bildung und Beratung sind knapp. Gleichzeitig steigen die Ansprüche der Kundschaft. Die drei Zentren reagieren auf diese Herausforderungen und haben ihre Zusammenarbeit intensiviert. Dazu haben sie ein Projekt mit dem Titel „Landwirtschaftlicher Bildungsraum Nordwestschweiz“ lanciert. Ein erstes konkretes Ergebnis dieser Zusammenarbeit ist das gemeinsame Wahlfachangebot im dritten Lehrjahr.


BILDUNG UND BERATUNG

Mit vollen Klassen ins neue Schuljahr

 
DB. Rund 60 neue Lernende, verteilt auf die drei Lehrjahre, starten diese Woche am Ebenrain ihre Ausbildung zum Landwirt oder zur Landwirtin. Das Interesse an der landwirtschaftlichen Ausbildung ist erfreulicherweise weiterhin gross. In den letzten Jahren wird der Beruf vermehrt als Zweitberuf gelernt. Auch der Frauenanteil steigt leicht an und erreicht im aktuellen Schuljahr einen beachtlichen Anteil von 22%, im ersten Lehrjahr sind es sogar 50%.


MARKT

Tiere auf dem Bauernhof 2018

JG. Bereits 2013 fand die Schau "Tiere auf dem Bauernhof" erfolgreich in Aesch unter dem Motto "ab ufs Land" statt. Nun wird die Bevölkerung unter demselben Motto zur Tierschau 2018 eingeladen. Durchgeführt wird der Anlass vom 14.-15. April 2018 auf dem Betrieb Neuhof von Susanna und Christian Schürch in Reinach.  

Für den Markt an der Tierschau werden Marktfahrer mit regionalem Angebot gesucht, Anbieter von regionalen Produkten und Verpflegung sind willkommen. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Johanna Gysin (Tel. 061 552 21 37).


NATUR UND LANDSCHAFT

Gelbringfalter nach 88 Jahren wieder im Baselbiet festgestellt

Im. Ende Juni 2017 gelang Susanne Kaufmann von der Abteilung Natur und Landschaft des Landwirtschaftlichen Zentrums Ebenrain Sissach nach 88 Jahren der erste Nachweis des Gelbringfalters (Lopinga achine) im Baselbiet. Entdeckt wurde der anmutige Falter im Waldreservat „Chapfflüeli“ in Waldenburg, das seit 1999 kantonal geschützt ist.

Die letzte datierte Beobachtung des Gelbringfalters stammt vom 27. Juli 1929. Der Gelbringfalter verzeichnete im vergangenen Jahrhundert in Mitteleuropa einen grossflächigen Bestandesrückgang. Als Ursache wird die Umwandlung der mittelalterlichen Witwälder (Weidewälder) in Hochwälder vermutet.

Es ist ein Lichtblick, dass eine kleine Population des Gelbringfalters im Baselbiet bis heute überlebt hat. Weitere Informationen: Medienmitteilung


WEITERBILDUNGSKURSE

Aktuelle Kurse aus dem Weiterbildungsprogramm

Bu/DB. Nachstehend finden Sie Weiterbildungskurse, welche in den nächsten Wochen stattfinden. Wir laden Sie ein, das Angebot zu prüfen und hoffen, Sie finden passende Kurse. Melden Sie sich noch heute an!

Startanlass Arbeitskreis Bodenfruchtbarkeit - Zusammen erfolgreich
28.9.2017, 10.00 - 12.00 Uhr;
Mit offenen Landwirten/innen, die sich zusammen weiterentwickeln wollen, soll ein Arbeitskreis zum Thema Bodenfruchtbarkeit gegründet werden. Hierzu laden wir zum unverbindlichen Startanlass ein.

Weitere Informationen und Anmeldung


Informationsabend zur Grundausbildung Bienenhaltung

21.9.2017, 19.00 - 21.30 Uhr;
Die Bienenhaltung ist mehr als eine naturnahe Tätigkeit und erfordert vorher grundsätzliche Abklärungen. Am Informationsabend erfahren Sie viel über die Ausbildung zur Imkerin oder zum Imker und erhalten Auskünfte zur Bienenhaltung.

Weitere Informationen und Anmeldung



Holzwerkstatt für Beginnende und Fortgeschrittene

ab 20.10.2017, 6 x 1/2 Tag; 18.00 - 21.00 Uhr;
Machen Sie in unserer top eingerichteten Werkstatt Ihre ersten Erfahrungen in der Bearbeitung von Holz. Oder realisieren Sie, unter fachkundiger Begleitung, Ihr schon lange geplantes Projekt für ein selbstgebautes Kleinmöbel.

Weitere Informationen und Anmeldung


Pralinékurs – Schoggiköstlichkeiten selbst gemacht - Kurs E & F
Kurs E: 20.9.2017, 18.00 - 21.30 Uhr;
Kurs F: 04.10.2017, 18.00 - 21.30 Uhr;

Unter professioneller Leitung werden Sie in die Welt der Pralinéherstellung eingeführt und stellen vier verschiedene Sorten Schoggiköstlichkeiten her. Verschiedene Verpackungsmöglichkeiten und viele Tipps rund um die Aufbewahrung runden den Abend ab.

Weitere Informationen und Anmeldung Kurs E
Weitere Informationen und Anmeldung Kurs F

Zwätschge-Gnuss
21.9.2017, Selbstbedienung von 12.00 bis 13.00 Uhr

Weitere Informationen und Anmeldung


Wir machen Sauerkraut im Glas
20.10.2017, 14.00 - 17.00 Uhr;
Sie machen Ihr eigenes Sauerkraut und lernen die Grundlagen zum Einsäuern von Gemüse kennen.

Weitere Informationen und Anmeldung


Offene Nähwerkstatt 1
20.10.2017, 8.30 - 11.30 Uhr;
In Kleingruppen von 8 Teilnehmenden einen ganzen Morgen nähen, nähen, nähen!

Weitere Informationen und Anmeldung



8 x Weben im Wochenrhythmus Kurs A

ab 27.10.2017, 8 x 1/2 Tag; 13.30 - 17.30 Uhr;
Entwerfen – Zetteln - Webstuhl einrichten - Weben.
Von A-Z lernen Sie an einem Handwebstuhl zu weben!

Weitere Informationen und Anmeldung

  

Unser vollständiges Weiterbildungsangebot finden Sie unter www.lze.bl.ch/kurse.

Weitere Informationen über die landwirtschaftliche Bildung, die Beratung und die übrigen Dienstleistungen des Landwirtschaftlichen Zentrums Ebenrain finden Sie auf unserer Homepage www.ebenrain.ch.


Newsletter Landwirtschaftliches Zentrum Ebenrain

Der Newsletter erscheint ca. 8 mal jährlich.
Sie sind mit folgender E-Mail-Adresse als NewsletterabonnentIn registriert: ###USER_email###


www.ebenrain.ch

Baselbieter Landwirtschaft - Produktion und Natur
Das LZE stellt die Baselbieter Landwirtschaft im neuen Flyer Produktion und Natur vor.


Direktzahlungen: Herbsterhebung
Nicht verpassen: Neuanmeldungen bzw. Abmeldungen für das Jahr 2018 sind bis zum 31. August 2017 unter www.agate.ch zu erfassen.

Information und Anleitung


Podiumsdiskussion am LZE

Am 23. November 2017, ab 19:30 Uhr, diskutieren am Ebenrain Vertreter und Vertreterinnen aus Landwirtschaft, Forschung, Gastronomie und Werbung zum Thema "nachhaltige Ernährung - Luxusthema oder existenziell?"

Reservieren Sie sich dieses Datum! 
 

Messnetz Bodenfeuchte

Wie feucht ist der Boden? Kann ich Arbeiten ausführen, ohne den Boden zu schädigen? Das Bodenmessnetz Nordwestschweiz liefert Informationen zum aktuellen Bodenzustand und Entscheidungshilfen für einen bodenschonenden Arbeitseinsatz.
 

Kurse am Ebenrain

Unser vollständiges Weiterbildungsangebot finden Sie unter www.lze.bl.ch/kurse

Die aktuellen Kurse sind in diesem Newsletter aufgeführt.


Publikationen

Flyer Baselbieter Landwirtschaft

Monatsmenü Juni 2017



Veranstaltungen

22. August 2017
18. September 2017
Schlachtviehmarkt
Hölstein


29. September 2017
Viehschau (Simmentalerschau)
Langenbruck


30. September2017
Viehschau (Regionalschau)
Bretzwil


Links

ErnährungPlus auf Facebook


 

 

Herausgeber

Landwirtschaftliches
Zentrum Ebenrain
Ebenrainweg 27
4450 Sissach

Tel. 061 552 21 21
Fax 061 552 21 55

lze@bl.ch
www.ebenrain.ch