Menu Image MapEbenrain Newsletter, Nr. 1 / 2020Ebenrain Newsletter, Nr. 8 / 2019Ebenrain Newsletter, Nr. 7 / 2019Ebenrain Newsletter, Nr. 6 / 2019Ebenrain Newsletter, Nr. 5 / 2019Ebenrain Newsletter, Nr. 4 / 2019Ebenrain Newsletter, Nr. 3 / 2019Ebenrain Newsletter, Nr. 2 / 2019Ebenrain Newsletter, Nr. 1 / 2019Ebenrain Newsletter, Nr. 8 / 2018Ebenrain Newsletter, Nr. 7 / 2018Ebenrain Newsletter, Nr. 6 / 2018Ebenrain Newsletter, Nr. 5 / 2018Ebenrain Newsletter, Nr. 4 / 2018Ebenrain Newsletter, Jahresbericht 2017Ebenrain Newsletter, Nr. 3 / 2018Ebenrain Newsletter, Nr. 2 / 2018Ebenrain Newsletter, Nr. 1 / 2018Ebenrain Newsletter, Nr. 8 / 2017Ebenrain Newsletter, Nr. 7 / 2017Ebenrain Newsletter, Nr. 6 / 2017Ebenrain Newsletter, Nr. 5 / 2017Ebenrain Newsletter, Nr. 4 / 2017Ebenrain Newsletter, Nr. 3 / 2017Ebenrain Newsletter, Nr. 2 / 2017Ebenrain Newsletter, Nr. 1 / 2017Ebenrain Newsletter, Nr. 9 / 2016Ebenrain Newsletter, Nr. 8 / 2016Ebenrain Newsletter, Nr. 7 / 2016Ebenrain Newsletter, Nr. 6 / 2016Ebenrain Newsletter, Nr. 5 / 2016Ebenrain Newsletter, Nr. 4 / 2016Ebenrain Newsletter, Nr. 3 / 2016Ebenrain Newsletter, Nr. 2 / 2016Ebenrain Newsletter, Nr. 1 / 2016Ebenrain Newsletter, Nr. 10/ 2015Ebenrain Newsletter, Nr. 9 / 2015Ebenrain Newsletter, Nr. 8 / 2015Ebenrain Newsletter, Nr. 7 / 2015Ebenrain Newsletter, Nr. 6 / 2015Ebenrain Newsletter, Nr. 5 / 2015Ebenrain Newsletter, Nr. 4 / 2015Ebenrain Newsletter, Nr. 3 / 2015Ebenrain Newsletter, Nr. 2 / 2015Ebenrain Newsletter, Nr. 1 / 2015Ebenrain Newsletter, Nr. 2 / 2014Ebenrain Newsletter, Nr. 1 / 2014
Ebenrain Newsletter

Das Landwirtschaftliche Zentrum Ebenrain informiert:

Nr. 3 / 2017 vom 28. April 2017

   

> Falls Sie diese E-Mail nicht korrekt lesen können, klicken Sie bitte hier.

Newsletter weiterempfehlen
Newsletter abmelden

Sehr geehrte Damen und Herren

LEITARTIKEL

Extreme Frostschäden

 
Geschätzte Leserinnen und Leser,

Die extremen Frostnächte vom 20. und 21. April 2017 sind für die Obst- und Weinproduzenten ein wahrer Albtraum. Viel Sorgfalt und Pflege investieren die Bauern in ihre Kulturen. Vielversprechend war die Blüte nach dem eisigen Januar, welcher auch Hoffnung auf einen dezimierten Kirschessigfliegen-Befall weckte. Aber der ausnehmend starke Frost nach rekordhohen Februar- und Märztemperaturen macht den Bauern einen Strich durch die Rechnung. Diese Folgen des Klimawandels sind eine grosse Herausforderung für die Spezialkulturen.

Wir suchen nach Möglichkeiten, die Obst- und Weinbauern in dieser schwierigen Situation zu unterstützen. Bei finanziellen Engpässen können wir den Betroffenen mit einer Stundung eines Investitionskredites oder mit einem Betriebshilfedarlehen helfen. Mit den Branchenverbänden werden wir demnächst Gespräche führen, bei welchen weitere Hilfemöglichkeiten diskutiert werden. Langfristig gilt es mit den richtigen Strategien im Anbau dem Klimawandel zu begegnen.

Lukas Kilcher, Leiter Landw. Zentrum Ebenrain


BILDUNG UND BERATUNG

Ralf Keller neuer Lehrer und Berater für Betriebswirtschaft am LZE

DB. Anfang Mai wird Ralf Keller als Lehrer und Berater für Betriebswirtschaft und als Nachfolger von Katja Hinterberger seine Arbeit am LZE aufnehmen. Der 37 jährige hat nach seinem Studium an der HAFL in Zollikofen fünf Jahre in der Fütterungsberatung und als landwirtschaftlicher Betriebsleiter gewirkt. Am Ebenrain wird er in seinem 80%-Pensum zusätzlich zum Fachunterricht und den betriebswirtschaftlichen Beratungen für die Koordination des Direktzahlungskurses und des Weiterbildungsangebotes verantwortlich sein.

Die Beratungsleitung wird ab Anfang Mai Dietrich Bögli übernehmen.


LÄNDLICHE ENTWICKLUNG UND RESSOURCEN

Meliorationen verbessern die Produktionsgrundlagen

 
Bu. Starke Parzellierung und schlechte Erschliessung sind ungünstige Voraussetzungen für eine rationelle Produktion. Mit Gesamtmeliorationen können Strukturen geschaffen werden, welche zukünftige Anforderungen erfüllen. Gleichzeitig wird auch die Biodiversität gefördert.

Der Regierungsrat hat am 29. März die Landratsvorlage für den Beitrag des Kantons an die Gesamtmelioration Rothenfluh verabschiedet. Auch in Rothenfluh sollen nun, nach einigen Verzögerungen, die Strukturen im Landwirtschaftsgebiet verbessert werden.

Bei den laufenden Gesamtmeliorationen in Blauen und Wahlen konnten die Bewirtschafter letzten Herbst die neu zugeteilten Felder zur Bewirtschaftung antreten. In den nächsten Jahren erfolgen nun noch bauliche Massnahmen an Wegen und Ausdolungen. Im Brislach wird aktuell die Neuzuteilung erarbeitet.


ERNÄHRUNG, HAUSWIRTSCHAFT UND GARTEN

Fleischgenuss: weniger ist mehr

JG/MP. Studien belegen, dass eine ausgewogene Ernährung mit einem grossen Anteil pflanzlicher Lebensmittel und wenig, qualitativ gutem Fleisch vorteilhaft für unsere Gesundheit ist. Auch die Umwelt profitiert davon, da die Produktion pflanzlicher Lebensmittel weniger klimaschädliche Emissionen verursacht. Wer nun aber einfach das Fleisch weglässt, ernährt sich unausgewogen, denn Fleisch muss entsprechend ersetzt werden. Wie das geht und welche tolle Alternativen es gibt, zeigt Michaela Picker in ihrem Kurs «Teilzeit-Vegi-Küche» am 5.5.2017 von 18.00-22.00 Uhr. Spontane Anmeldungen nehmen wir gerne noch an!


BILDUNG UND BERATUNG

Neue Arbeitskreise

 
DB. Auf Grund der Rückmeldungen am Infoanlass «neue Arbeitskreise» wird die Ebenrain-Beratung in den Bereich Mutterkuhhaltung, Milchproduktion und Bodenfruchtbarkeit je mindestens einen neuen Arbeitskreis gründen. Die Betriebe werden in den nächsten Wochen noch spezifisch angeschrieben und für einen unverbindlichen ersten Anlass auf einem passenden Betrieb eingeladen.


WEITERBILDUNGSKURSE

Aktuelle Kurse aus dem Weiterbildungsprogramm

KH/Bu. Nachstehend finden Sie Weiterbildungskurse, welche in den nächsten Wochen stattfinden. Wir laden Sie ein, das Angebot zu prüfen und hoffen, Sie finden passende Kurse. Melden Sie sich noch heute an!

Information und Flurbegehung:
Der Weg zur artenreichen Wiese

17.5.2017, 13.30 - 16.30 Uhr;
Auf geeigneten Standorten können extensive Wiesen mit Ansaaten aufgewertet oder neu angelegt werden. Wie geht das?

Weitere Informationen und Anmeldung


Schnupperkurs Bienenhaltung
13.6.2017, 8.30 - 17.00 Uhr;
Dem Imker über die Schultern schauen und dabei die Bienen hautnah erleben. Am Schnupperkurs erhalten Sie einen vertieften Einblick in die Imkerei, zur Honiggewinnung, zur Haltung von Bienen und zur Ausbildung als Imkerin oder als Imker.

Weitere Informationen und Anmeldung


Computerkurs: Einführung in Excel (MS Office 2010)
ab 24.5.2017, 10 Lektionen; 09.00 - 11.00 Uhr;
Ein idealer Einstieg in das Kalkulations- und Grafikprogramm Microsoft Excel 2010: Sie erstellen Tabellen und Diagramme, gestalten diese nach Ihren Vorstellungen und führen einfache Berechnungen (mit Formeln) aus.

Weitere Informationen und Anmeldung


Pralinékurs – Schoggiköstlichkeiten selbst gemacht - Kurs C
24.5.2017, 18.00 - 21.30 Uhr;
Unter professioneller Leitung werden Sie in die Welt der Pralinéherstellung eingeführt und stellen vier verschiedene Sorten Schoggiköstlichkeiten her. Verschiedene Verpackungsmöglichkeiten und viele Tipps rund um die Aufbewahrung runden den Abend ab.

Weitere Informationen und Anmeldung


Teilzeit-Vegi-Küche

5.5.2017, 18.00 - 22.00 Uhr;
Möchten auch Sie gerne Ihren Fleischkonsum etwas senken, es fehlen Ihnen aber die gluschtigen vegetarischen Gerichte dazu? Hier werden Sie erfahren auf was zu achten ist und eine Vielfalt an Rezepten mitnehmen.

Weitere Informationen und Anmeldung



Honig - die Speise der Götter
ab 6.6.2017, 2 x 1/2 Tag; 18.00 - 21.30 Uhr;
Von der Entstehung bis zur Verwendung in der Küche, erfahren Sie viel wissenswertes über den Bienenhonig. Ein Besuch im Bienenhaus, die Degustation regionaler Honigsorten und die Zubereitung verschiedener Gerichte machen diesen Kurs einzigartig.

Weitere Informationen und Anmeldung


Offene Nähwerkstatt 2
13.5.2017, 8.30 - 16.45 Uhr;
In Kleingruppen von 8 Teilnehmenden einen ganzen Tag nähen, nähen, nähen!

Weitere Informationen und Anmeldung



Unser vollständiges Weiterbildungsangebot finden Sie unter www.lze.bl.ch/kurse.

Weitere Informationen über die landwirtschaftliche Bildung, die Beratung und die übrigen Dienstleistungen des Landwirtschaftlichen Zentrums Ebenrain finden Sie auf unserer Homepage www.ebenrain.ch.


Newsletter Landwirtschaftliches Zentrum Ebenrain

Der Newsletter erscheint ca. 8 mal jährlich.
Sie sind mit folgender E-Mail-Adresse als NewsletterabonnentIn registriert: ###USER_email###


www.ebenrain.ch

Direktzahlungen: Umstellung auf GIS-Flächenerfassung

 
Das LZE stellt im 2017 die meisten Betriebe im Talgebiet auf GIS-Flächenerfassung um. Dies ist Voraussetzung, damit die neuen Hangbeiträge im Talgebiet ausgerichtet werden können. Die betroffenen Betriebe werden nach der Umstellung informiert und können ihre Flächen im agate.ch überprüfen.
 

Kurse am Ebenrain

 
Unser vollständiges Weiterbildungsangebot finden Sie unter www.lze.bl.ch/kurse

Die aktuellen Kurse sind in diesem Newsletter aufgeführt.


Publikationen

Monatsmenü April 2017

Monatsmenü März 2017


Veranstaltungen

2. Mai 2017
Schlachtschafmarkt
Hölstein

22. Mai 2017
Schlachtviehmarkt
Hölstein


Links

ErnährungPlus auf Facebook


 

 

Herausgeber

Landwirtschaftliches
Zentrum Ebenrain
Ebenrainweg 27
4450 Sissach

Tel. 061 552 21 21
Fax 061 552 21 55

lze@bl.ch
www.ebenrain.ch